Medium und Botschaft

Ich plane gerade ein Seminar zum Thema „Onlinekommunikation“ für das akademische Jahr 2008/2009 (und frage mich, wann genau meine Spontanität verloren gegangen ist). Wie jedes Medium erzeugt natürlich auch das Internet seine eigenen Botschaften (schade, dass McLuhan das nicht mehr miterleben durfte, seine Meinung zum „Web 2.0“ hätte ich dann doch gerne noch gehört). Ein extremes Beispiel ist das Folgende, mit dem ich mich wegen einer gewissen Zwanghaftigkeit meines Charakters besonders gut identifizieren kann:

Feste Breite

[© by xkcd. Sowohl das Original als auch unsere Übersetzung des Cartoons stehen unter einer Creative-Commons-BY-NC-2.5-Lizenz]

2 Kommentare zu „Medium und Botschaft“

  1. xkcd ist einfach genial. Jeder der etwas Zeit mitbringt empfehle ich das Archiv durchzusehn, es lohnt sich wirklich.

    Und die Übersetzung ist natürlich auch super gelungen…:)

  2. Wenn das Seminar genauso großartig werden sollen wie dieses Beispiel, einfach Don Alphonso als Referenten einladen. Das haben die Leipziger Journalismusstudenten dieses Semester mit großem Erfolg getan.
    http://www.thueringerblogzentrale.de/2007/06/20/zynisches-dreckschwein-unfreundlich-inkompetent-und-faul/

Dies ist eine archivierte Seite des Bremer Sprachblogs, das von 2007 bis 2010 betrieben wurde. Anatol Stefanowitsch bloggt jetzt hier zu Themen rund um Sprache und Sprachen.