Start der Veranstaltungsreihe „Ist das eigentlich noch Deutsch?“

„Ist das eigentlich noch Deutsch?“ Auf diese Frage ist sicherlich schon der ein oder andere getroffen, wenn es um die Vielfalt des Deutschen Sprachgebrauchs geht. Handelt es sich aber im Einzelfall um eine Varietät des Deutschen oder vielleicht doch schon um eine eigene Sprache? Wann spricht man von „Dialekt“? Wie kann man bestimmen, welche Varietäten unter „Deutsch“ fallen, und wie stark weichen sie dann vom „Standarddeutschen“ ab? Diese und andere Fragen sollen in der 6-teiligen Veranstaltungsreihe Gegenstand der einzelnen Veranstaltungen und Diskussionen werden. Am 11.5. wird Dr. Reinhard Goltz vom Institut für niederdeutsche Sprache (INS, Bremen) mit einem Vortrag über „Niederdeutsch“ die Veranstaltungsreihe beginnen.

Die Veranstaltungen finden jeweils um 19 Uhr im Teerhof statt. Im Anschluss an die Vorträge wird noch Raum für Diskussion sein.

Die nächsten 5 Termine:
25.5. Jugendsprache
8.6. Kanak Sprak
22.6. Kolonialdeutsch
5.7. Letzebuergisch
13.7. Anglodeutsch

Dies ist eine archivierte Seite des Bremer Sprachblogs, das von 2007 bis 2010 betrieben wurde. Anatol Stefanowitsch bloggt jetzt hier zu Themen rund um Sprache und Sprachen.